neben ganz viel lob und tollen rückmeldungen, habe ich leider auch von schulleiterInnen gehört, dass sich vikarInnen aus dem vikariatsnetzwerk nicht an abmachungen halten, vikariate ultrakurzfristig absagen oder vor ort unzuverlässig arbeiten. das ist unfair! diese schwarzen schafe schaden dem ruf unserer community. schulen, die eine vikarIn aus dem netzwerk buchen, müssen sich darauf verlassen können, dass wir zuverlässig sind und uns an abmachungen halten, nur so weden sie uns auch in zukunft buchen. es ist mir und den schulen völlig klar, dass gerade studentInnen ein vikariat einmal über den kopf wachsen kann, auch kann auch eine vikarIn krank werden und ausfallen. darum geht es nicht. mir geht es um transparenz & fairness.

1. abmachungen gelten

ich halte mich an die, mit der schulleitung besprochenen eckpfeiler (stundenplan, ämtli, absprachen, übergaben, dauer etc.) des vikariats.

2. abmeldung nur in dringenden notfällen

ist ein vikariat von der schulleitung bestätigt, trete ich es an. abmeldungen sind nur in dringenden, unvorhersehbaren gründen (zb. krankheit, unfall) möglich. liegt  ein dringender grund vor, melde ich dies angela works und der kontaktperson an der schule und bleibe für rückfragen erreichbar. 

3. absagen sofort melden

sollte ein vikariat aus einem grund (zb. vikariatsgrund entfällt, die schule findet intern eine lösung, konstellation schulleitung – vikarIn passt nicht) informiere ich umgehend angela works.

ich behalte mir vor, ein feedback von schulleiterInnen einzuholen und vikarInnen, die gegen unseren kodex verstossen aus dem netzwerk zu nehmen.