Dialogtag, 28. August 2021 – Winterthur

#wirbewegenschule

Die Volksschule steht vor mannigfaltigen Herausforderungen. Den gesellschaftlichen Entwicklungen entsprechend verändern sich Bildungsziele, digitale Medien halten Einzug, die Unterrichtsdidaktik wird weiterentwickelt, durch schulergänzende Betreuung wird die Unterrichtszeit ausgeweitet, der Bedarf an Sonderpädagogischen Massnahmen steigt fortwährend, der Lehrerinnenmangel nimmt zu – die Liste ist lang und liesse sich verlängern.

FRAUENDENKTAGE vereint fünf Macherinnen am Puls des Geschehens. In ihren jeweiligen Wirkungskreisen stellen sie Herkömmliches in Frage und nehmen aktiv eine andere Perspektive ein. Die
positiven Erfahrungen stärken sie in ihren Haltungen und motivieren sie, neue Ansätze zu teilen und einen öffentlichen Diskurs zu lancieren.


Schule in Bewegung ist mehr als Programm; am 28. August 2021 fand der erste Dialogtag statt.

Quer durch die Altstadt von
Winterthur, immer in Bewegung wurde unterschiedlichen Fragen nachgegangen, Perspektiven gewechselt und ausgetauscht . Zum Abschluss führten die Wege im alten Stadthaus zusammen wo die Winterthurer Stadträtin Katrin Cometta einige Worte an die Gäste richtete und die fünf Macherinnen den Tag zusammenfassten..

Bilder (c) Corinne Altieri